Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung

Viele verschiedene Qualitätsmerkmale zeichnen eine Schule aus:
- Erfolgreicher Unterricht, bei dem der Schüler im Mittelpunkt steht
- Eine ausgeprägte Schulkultur
- Ein funktionierendes Schulmanagement
- Ein mit den Erfordernissen sich entwickelndes Schulprogramm

Für uns schließt das die Notwendigkeit ein, dass wir auch die Lehrkräfte den Anforderungen entsprechend aus- und weiterbilden müssen.

Auch Lehrer lernen

Professionalität  beginnt bei der Auswahl des Personals und erfordert seinen optimalen Einsatz. Die Ausbildung und Weiterbildung beruflicher Kompetenzen müssen gewährleistet sein, und das soziale Klima der Lehrkräfte untereinander muss stimmen.

Hier sind die Verantwortung  der Schule und Eigeninitiative gefragt.  Die wöchentlichen Lehrerkonferenzen sind gegliedert nach den sachlichen und aktuellen Erfordernissen.

Hibernia-Lehrerwerkstatt

Zu Beginn ihrer Tätigkeit an der Hiberniaschule ist jede Lehrkraft Mitglied der Hibernia-Lehrerwerkstatt. Die Hibernia-Lehrerwerkstatt basiert auf drei Säulen.

I. Individuelle fachliche Betreuung (jeder neue Lehrer bekommt einen Mentor)

II. Wöchentliches Seminar (für neue Lehrer und ihre Mentoren)

III. Wöchentliche Lehrerkonferenzen

In der Lehrerwerkstatt werden die neuen Lehrerinnen und Lehrer in die Hiberniaschule eingeführt. Dies umfasst die Waldorfpädagogik und die Hibernia-Pädagogik. Sie werden in die Standards für Lehrerbildung eingearbeitet oder fortgebildet sowie, falls erforderlich, auf noch abzulegende staatliche Prüfungen vorbereitet. 

 

 

HiberniapädagogikProjekteElternmitarbeitInitiativenSelbstverwaltungDaten und FaktenAbschlüsseUnterrichteSchüleraufnahmenLeib und SeeleVerwaltungLehrerbildungArchitekturGanztagsUnterstufeEntwicklung der Persönlichkeitschulische und berufspraktische BildungHibernia-Kolleg