Ja, wir machen auch Theater

In der achten und zehnten Klasse steht „Schauspiel“ als verbindliches Fach auf dem Stundenplan. Das bedeutet für die Schüler, dass sich der Unterricht für ca. sechs Wochen ganz auf die Erarbeitung eines gemeinsamen Schauspiels ausrichtet – im Klassenverbund und nicht als freiwillige AG.

Jeder bringt sich ein

In dieser Zeit erleben die Schüler, was es heißt quasi aus dem „Nichts“, mit nicht mehr als einer Textvorlage, ein Schauspiel zur Aufführung zu bringen.

Schauspielprobe

Um zu diesem Ziel zu gelangen übernimmt jeder Schüler eine schauspielerische Rolle. Gemeinsam mit Lehrern und Eltern wird das Bühnenbild entworfen und gebaut. Es werden Kostüme genäht und umgeändert, Musik und Gesang einstudiert, ein Beleuchtungskonzept erarbeitet und programmiert, Entwürfe für ein Plakat gemacht, Ideen, Texte und Fotos für das Programmheft zusammengestellt, der Kontakt zur Presse hergestellt und Requisiten in Kellern, Dachböden und Flohmärkten gesucht.

Die Verwandlung steht im Mittelpunkt – der Schauspieler, des Schulalltags, der Klasse. Seit 1964 werden an der Hiberniaschule Schauspiele aufgeführt. Im Rahmen der 60-Jahrfeier wurde eine umfangreiche Schauspiel-Dokumentation zusammengestellt, die Sie sich hier auch anschauen können. Bis dahin kann sie im Schulbüro käuftlich erworben werden. Es erwarten Sie Fotos, Texte und verschiedene Interviews zum Thema Schauspiel an der Hiberniaschule.

Viel Spaß beim Stöbern und Staunen!

HiberniapädagogikProjekteElternmitarbeitInitiativenSelbstverwaltungDaten und FaktenAbschlüsseUnterrichteSchüleraufnahmenLeib und SeeleVerwaltungLehrerbildungArchitekturGanztagsUnterstufeEntwicklung der Persönlichkeitschulische und berufspraktische BildungHibernia-Kolleg