Als Schule in freier Trägerschaft verwalten wir uns selbst.

Das Kollegium trifft sich regelmäßig zu unterschiedlichen Konferenzen.

Interne Konferenz

Eine dieser Konferenzen ist die „Interne Konferenz“. Mitglied kann jede/r fest angestellte Kollegin/Kollege werden. Die Mitglieder leiten die Schule im Auftrag des Trägers (Schulverein), welcher der Rechtsvertreter der Schule ist. Diese Konferenz trifft die für die Schule wesentlichen Sach- und Personalentscheidungen und bestimmt so die zukünftigen Geschicke des Gesamtorganismus.

Konferenzkonzentration

Für das administrative Tagesgeschäft delegieren die Mitglieder aus ihren Reihen eine Schulleitungsgruppe. Diese Schulleitung besteht zur Zeit aus sechs Mitgliedern, die in einem Dreijahresrhythmus gewählt werden. Die landesschulrechtlich vorgeschriebenen Außenvertreter sind Teil dieser Gruppe.
Weitere Delegationen der „Internen Konferenz“ sind Arbeitsausschüsse, die sich mit dem Stundenplan, Schüleraufnahmen, Veranstaltungen u.s.w. befassen.

Sowohl in der „Internen Konferenz“ als auch in der Schulleitung bemühen wir uns anstehende Konflikte, Probleme und Fragen konkret zu behandeln, um dem jeweiligen Einzelfall möglichst gerecht werden.

Hibernia Aktuell und andere Konferenzen

Für aktuelle Absprachen, Planungen und Berichte etc. findet wöchentlich eine eigene Konferenz (Hib-Aktuell) statt, an der alle Lehrerinnen und Lehrer teilnehmen.

Weitere Konferenzen bearbeiten Fragen der verschiedenen Schulstufen, der einzelnen Klassen und der Unterrichtsfächer. Selbstverständlich sind auch Eltern und Schüler wichtige Mitarbeiter in der schulischen Selbstverwaltung.

„Wir werden die Schule nicht regierungsgemäß, sondern verwaltungsgemäß einrichten und sie republikanisch verwalten. In einer wirklichen Lehrerrepublik werden wir nicht hinter uns haben Ruhekissen, Verordnungen, die vom Rektorat kommen, sondern wir müssen in uns tragen dasjenige, was uns die Möglichkeit gibt, was jedem von uns die volle Verantwortung gibt für das, was wir zu tun haben. Jeder muss selbst voll verantwortlich sein.“

Aus der Ansprache Rudolf Steiners am 20. August 1919 – nach einer Rekonstruktion von E. Gabert

HiberniapädagogikProjekteElternmitarbeitInitiativenSelbstverwaltungDaten und FaktenAbschlüsseUnterrichteSchüleraufnahmenLeib und SeeleVerwaltungLehrerbildungArchitekturGanztagsUnterstufeEntwicklung der Persönlichkeitschulische und berufspraktische BildungHibernia-Kolleg